10.000 Meter Lauf in Berlin

Endlich hatte ich einmal den ganzen Kurfürstendamm in Berlin für mich, (naja mit 5.000 anderen Läufern und angeblich an die 55.000 Zuschauer). Der Start war wie üblich total überfüllt, da war erstmal kurzes Warten angesagt. Am besten ist es ganz langsam los zu laufen und dann Stück für Stück sein Tempo zu steigern. Das hebt die Motivation und verhindert, dass man gegen Ende der Laufstrecke immer langsamer wird. Da ich die Strecke gut kenne, war mir ein wenig langweilig, aber trotzdem eine schöne Runde. Dem kann man mit einem Hörbuch vorbeugen oder sich einfach mal ein paar Gebäude an der Strecke genauer ansehen. Nach dem Rennen gab es sogar eine Runde Freibier.

Mein 10km Lauf in berlin